Armin Thalhofer

Touratech Werkzeugbox für Kofferträger

Leider das dritte Touratech-Zubehör, das die ersten 26.000 km nicht ohne Schaden überstanden hat.

Die Touratech Werkzeugbox für den originalen Kofferträger meiner GS habe ich mir gekauft, um in erster Linie Werkzeug für Reifenreparatur/-wechsel unterzubringen, damit ich bei Schäden an denselben schnell an das benötigte Werkzeug komme ohne Gepäck abladen zu müssen.

Darin transportiere ich neben einer Reifenale, 10 Stopfen, Vulkanisiermittel, ein paar Kabelbinder, ein Gabelschlüssel, Ratsche mit Verlängerung incl. Torx, Adapternuss, 2 Montiereisen, kleinen Torx- und Inbussatz, eine kleine Dose WD40 und ein Paar Mechanikerhandschuhe. Damit das Werkzeug nicht hart auf dem Boden der Box aufschlägt, habe ich bereits bald nach dem Start meiner Reise ein paar Socken als „Dämpfer“ unter das Werkzeug gelegt. Die Box ist somit voll, der Inhalt kann sich kaum bewegen und ist rund 4-5 kg schwer. Da ich weder auf der Webseite noch in der Montageanleitung eine Angabe zur max. Beladung gefunden habe, gehe ich davon aus, dass die Box das Gewicht aushalten sollte.

Die Box ist durchaus praktisch, mehrmals habe ich schon Kabelbinder oder WD40 benötigt, der Zugriff darauf ist dank des großen Deckels, der komplett abnehmbar und an einer Schnur gesichert ist, einfach. Super gelöst ist die Abdeckkappe des Schlosses. Selbst bei den übelsten Pisten blieb diese perfekt auf dem Schloss sitzen und so konnte dieses nicht einstauben.

Vor ein paar Tagen sah ich dann zufällig, dass sich am Kunststoffboden der Box ein Riss zeigte. Offensichtlich setzten die teils übelsten Wellblechpisten hier in Afrika dem Material mehr zu, als bei der Konstruktion geplant. Ärgerlich, da auch dieses Zubehör mit 150,- Euro nicht gerade ein Schnäppchen ist.

Glücklicherweise habe ich die Beschädigung rechtzeitig bemerkt, so dass ich die Box jetzt mit mehreren Schichten Panzertape hoffentlich genug verstärken konnte und meine weitere Reise übersteht.

Fazit: Bedingt empfehlenswert!